Unsere Misson

Unsere Mission

Die Gründung der Maezena-Plattform kam aus der Erkenntnis, dass es auf der einen Seite vielversprechenden Musiker-Nachwuchs gibt und diese Musiker händeringend nach besseren Instrumenten suchen und auf der anderen Seite viele Stiftungen, Firmen und Privatpersonen den Wunsch haben, echte Wirkung im Kulturbereich zu erzielen.

Maezena verbindet nun diese Welten miteinander, damit mehr Musiker in die Lage versetzt werden, ihr Talent zu entfalten. So eine Plattform gab es bislang noch nicht. Und für uns war klar, dass die Zeit dafür nun gekommen ist, sodass wir während 2020/21 einen neuen Ansatz entwickelt haben, der die mäzenatische Wirkung erklärt und Möglichkeiten der Förderung von Musikern aufzeigt.

Das Attraktive ist, dass Begabtenförderung auf einfache Weise durch Stipendienvergabe erreicht werden kann.

Wir haben sehr gute Erfahrungen damit gemacht, dass Stiftungen die Vergabe von Streichinstrumente an vielversprechende Musiker ermöglichen und sie dadurch den Mehrwert als aktive Förderer genießen.

Die Resonanz auf das Konzept ist überwältigend. Talentierte angehende und namhafte Künstlerinnen und Künstler, sowie Projektinitiatoren wenden sich regelmässig an uns, mit dem Wunsch zur Zusammenarbeit.

Und mit Maezena Plattform wollen wir den Signal der wertschätzenden und werterhaltenden Kultur setzen.

Zu wissen, einen unersetzbarem Impuls zugunsten der Kultur gesetzt zu haben, ist unser Antrieb, sowie unserer Förderpartner.

Warum fördern?

Mäzenatisches Engagement ist ein jahrhundertealtes Prinzip zur Förderung von Höchstleistungen im Bereich der Kultur und Wissenschaft. Der Name des Engagements ist zurückzuführen auf den Namensgeber Gaius Maecenas, der vor 2000 Jahren mäzenatisches Engagement definierte.
Mäzenatentum war in früheren Zeiten Königshäusern und  bedeutenden Adelsfamilien, wie den Medici in Florenz, vorbehalten. Die Familie der Medici unterstützte bereits im 15. Jahrhundert begabte Künstler und Wissenschaftler. Sie hat sich damit ein Andenken geschaffen, das noch immer lebendig ist.
Die Förderung der schönen Künste ist heute jedermann möglich. Durch entsprechendes Engagement können Mäzene oder Förderer mit Ihrem Beitrag Kunst und Kultur unterstützen.
Sie leisten einen für die Gesellschaft höchst wertvollen Beitrag zum Erhalt musikalischer Kultur und hinterlassen so langfristig ein Vermächtnis.

Exellenzförderung begeistert!

Mäzene stiften Sinn auf vielen Ebenen. Sie übernehmen Verantwortung für den Kulturbetrieb und werden Teil einer Gemeinschaft, die Musik als Quelle der Inspiration und Lebensfreude auf höchstem Niveau fördert.

Die Wechselwirkung zwischen Mäzen und Musiker kann einen einzigartigen Austausch bedeuten, der existentielle Unterstützung mit exklusiven Einblicken verbindet.

Verbindungen schaffen

Mäzenatisches Engagement ist auf vielerlei Weise möglich. Eine besondere Spielart ist die Vergabe von Stipendien für die längerfristige Leihgabe von hochkarätigen Instrumenten an begabte Musikerinnen und Musiker.

Ein weiterer einzigartiges Feld zur Förderung eröffnet sich durch die Vergabe von Projektstipendien – ein neuartiges Angebot, das ebenfalls ein attraktives Angebot für Stiftungen darstellt.